Gepflegte Wohnkultur auf höchstem künstlerischen Niveau, inklusive Wohlfühlfaktor sind untrennbar mit der Kulturklink Landau verbunden. Hören bzw. lesen Sie selbst:

"Eine verstörende Synthese aus Action-Painting, Kartoffeldruck, Copy-Art, Collagismus und Hausstaub. Das theoretische Rahmenkonzept des Schmock steht in der Tradition des Fluxus, hier wie dort geht es um dynamische Verfallsprozesse, nämlich um ihre Sichtbarmachung durch Einbindung in den Kunstraum, und, wichtiger noch: Die Transzendierung ihrer aversiven Komponenten, sprich: die Überwindung des zutiefst bürgerlichen Reinheitswahns." (J. Immendorf)

"Unglaublich dieser Wust ! Könnte von mir sein." (C. Schlingensief)

"This is just fucking wild !" (Q. Tarantino)

"Weder das Unbedenkliche noch das Undenkbare scheinen hier den adäquaten Subkontext bieten zu können, einzig dem Unverfrorenen mag die Rahmenspannung gelingen mögen." (T. Adorno)



Die Kulturklinik beherbergt unzählige Kleinodien, von denen noch einige weitere unter www.kulturklinik.de näher zu besichtigen sind.

Hier bei Kuklinsky finden Sie diverse Gallerien, die sich dem Mikrokosmos Kulturklinik auf behutsame Weise anzunähern versuchen. Auf vielfachen Wunsch werden jetzt auch Werktitel gefeatured, aber bitte fühlen sie sich nach wie vor zu eigenen Deutungsketten eingeladen !!